Rundwanderung Monchique – Kloster – Monchique

Eine Wegbeschreibung für eine Rundwanderung in Monchique hinauf zum Kloster und zurück. Ein abwechslungsreicher Spaziergang der auch bei geübten Wanderern unbedingt dazugehören sollte.

Der schattige Wald, die Lage der Häuser am Berg, der märchenhafte Akazienwald, die Aussicht vom Kloster und die Altstadt mit ihren Gärten. Ein schönes Gemisch aus Land und Leuten.

Distanz: ca. 3,5 km – Höhenunterschied: ca. 100 M

Start der Rundwanderung in MonchiqueAusgangspunkt: Zentrum Monchique, Taxistand, Largo 5 de Outubro

Gehe den geteerten Weg links neben dem Cafe Bella Vista und weiter die Treppen hinauf (Calcada de Sao Sebastiao).

Wo die Stufen einen Linksknick machen verbirgt sich hinter der Aluminiumtür ein Bäcker. Wenn die Tür offen steht, gehe mal hinein und frage den sympathischen Bäcker „Joaquim“ ob er Dir zeigt wie er das Brot backt. Neben dem Weizenbrot stellt er noch ein schmackhaftes Fenchelbrot (Bolo de Erva Doce – leider nur Freitags) und Brötchen mit Grieben (Bolo de Torresmo) her. Er spricht nur Portugiesisch, ist sehr nett und immer auf ein Pläuschchen aus. Dona Paula ist auch sehr nett wirkt dagegen aber eher zurückhaltend.

Am Ende der Treppe gehst Du rechts, und an der nächsten Ecke links bergan auf die Kirche São Sebastião zu.

Die erste Kirche von Monchique bei der Rundwanderung

Kirche São Sebastião in MonchiqueDer gleichnamige König besuchte 1573 Monchique. Er war der Meinung, daß zu jeder Ortschaft eine Kirche gehört und ließ somit die erste Kirche der Ortschaft errichten.
Bei den Sehenswürdigkeiten von Monchique bekommst Du Infos zur Geschichte der Kirche.

Parallel zum Weg zweigt rechts ein Pfad in den höher gelegenen Wald ab. Wähle am Waldrand einen, der steil nach oben führenden Pfade, die alle auf einem höher gelegenen befahrbaren Erdweg enden.

Hundezwinger am WanderwegGehe dort nach rechts bergan zu einer Gabelung (nahe am Wegesrand befindet sich ein Hundezwinger) und dort rechts bergan weiter. Der Weg führt, in etwa auf Höhe bleibend durch einen Wald. Er steigt dann wieder an, knickt nach rechts, macht einen Linksbogen und führt direkt an einem Haus vorbei.

Keine Angst, der Hund ist an einer kurzen Leine – Bald nach diesem Gehöft befindet sich ein weiteres unterhalb des Weges. Der fahrbare Weg endet und geht in einen Pfad über.

Nach ca. 30 M führt der gut sichtbare Hauptpfad bergab. An dieser Stelle nimmst Du den kleinen unscheinbaren Pfad, der steil links bergauf in den Akazienwald führt.

Der Weg zum Kloster

Wanderweg in MonchiqueEtwas höher kreuzt ein Pfad, auf dem Du links, leicht bergan ein paar Meter weitergehst bis er endet. Folge nun dem Wirtschaftsweg im spitzen Winkel rechts bergan.

Auf der breiten Teerstraße mit Fahrbahnlinien gehst Du auf die Leitplanken zu, wo sich ein kleiner Durchlaß befindet. Der Pfad bergab bringt Dich auf die Rückseite des alten Franziskanerklosters.

Nun musst Du einen der nach rechts abzweigenden Wege nehmen um zum Haupteingang des Klosters zu gelangen.

Bei den Sehenswürdigkeiten von Monchique steht die Geschichte vom Kloster.

Unterhalb des Klosters befindet sich der wohl größte Magnolienbaum Europas. Er steht auf Privatgelände und ist nicht zugänglich.

Der alte Stadtteil von Monchique

Der Erdweg bergab ist später gepflastert und führt Dich in den alten Teil von Monchique, zum „Largo do Castello“.

Die älteste Straße nach MonchiqueIm großen roten Haus am „Largo do Castello“ trafen sich zu Zeiten Salazars die Mitglieder der verbotenen Kommunistischen Partei.

Wenn Du weiter bergab nach rechts gehst, stehst Du nach ein paar Schritten auf dem „Largo de S. Concalo“. Von der Quelle am Fuße des Platzes sollte man besser nicht trinken. Das Schild darüber bedeutet: Kein Trinkwasser!

Gehe bergab an der Quelle vorbei und an der nächsten Ecke rechts weiter bergab. Nach weiteren ca. 30 M befindet sich rechts erneut eine Quelle mit einem Löwenkopf.

Wenn du über die Mauer schaust, siehst Du die Gärten einiger Anwohner und etwas weiter beim Friedhof, ist der Weg, den Du zu Beginn der Wanderung gegangen bist.

Ca. 50 M nach der Quelle mit dem Löwenkopf geht es links hinunter.

Waschhaus in MonchiqueDurch das kleine Haus unten links fließt ein eingefaßter Bach. Es war früher eine Mühle und wird heute noch von einem älteren Herren bewohnt. Gegenüber befindet sich ein Waschhaus mit 12 Waschplätzen.

Hinter dem Waschhaus biegst Du recht ab, folgst der Straße ca. 100 Meter und gehst links die Treppen hinunter um zum Ausgangspunkt dieser schönen Wanderung, auf den „Largo 5 de Outubro“ zu gelangen.

Wenn dir Monchique gefallen hat, dann rate ich dir an der Informations-Wanderung auf den Picota teilzunehmen. Ein schöner Tag und viele Infos zu Land und Leuten warten auf Dich.

Wenn Dir diese Seite gefallen hat, dann teile sie in den sozialen Netzwerken.
Deine Freunde werden sich bestimmt über diesen Tipp freuen.
Bild TripadvisorBewertungen bei Google Maps

Schreibe einen Kommentar