Die Geschichte von Silves

Geschichte Silves

Die Geschichte von Silves ist im Detail sehr umfangreich und beginnt schon weit vor der Gründung durch die Römer. Das Interessanteste habe ich hier für Dich zusammengetragen. Aber vielleicht interessieren Dich zunächst die Sehenswürdigkeiten von Silves.

Hinweise auf die Ursprünge der Ortschaft findet man etwa 1000 v. Chr. Als älteste Stadt der Algarve war Silves bereits im 4. Jahrhundert v. Chr. bei den Phöniziern und den Karthagern unter dem Namen Cilpes bekannt. Schon zu jener Zeit florierte hier der Handel. Jedoch erst unter den Römern wuchs die Siedlung zu einer bedeutenden Stadt heran.

Im 11. und 12. Jahrhundert zu Zeiten der christlichen Kreuzzüge war das maurische Silves hart umkämpft. 1189 wurde Silves nach längerer Belagerung unter dem portugiesischen König Sancho I. erneut eingenommen und geplündert.

Geschichte von Silves, Bronze Statue von Dom SanchoSeine Bronzestatue steht heute am Eingang der Burg. Ein Kreuzfahrerheer, an dem sich Deutsche, Engländer und Flamen beteiligt hatten unterstützten ihn dabei. König Sancho nannte sich nach der Eroberung „König von Portugal, von Silves und der Algarve“.

Silves war zu Zeiten der Mauren (711 bis 1250) die Hauptstadt der Algarve und zählte seinerzeit mehr als 15.000 Einwohner. Aus dem arabischen Namen „Xelb“ wurde dann Silves. Der Ort war sowohl kulturelles wie auch politisches Zentrum und verfügte über einen wichtigen Hafen.

Somit war Silves auch ein Warenumschlagplatz wodurch sich ein blühender Handel entwickelte. Silves erhielt 1266 von Alfons III. die Stadtrechte verliehen. Bis Mitte des 16. Jahrhunderts war die Stadt sogar Bischofssitz.

Geschichte von Silves nach 1755

Durch die Zerstörungen des Erdbebens von 1755 und durch die zunehmende Versandung des Rio Arade, ein damals sehr wichtiger Schifffahrtsweg, verlor Silves an Bedeutung. Das Erdbeben zerstörte die Stadt fast komplett so daß nur 20 Häuser stehen blieben. In der Kathedrale, wo einige Einwohner Schutz suchten, wurden 14 Bewohner durch herabfallende Trümmerteile erschlagen.

Foto: Hostorischer Platz nahe der BurgDer Wiederaufbau der beinahe völlig verlassenen Stadt zog sich über mehr als ein Jahrhundert hin. Dabei lieferten die zerfallenen Bauwerke Baumaterialien und wurden als Steinbrüche genutzt.,

Ein weiterer deutlicher Niedergang der Stadt begründete sich auch durch Schlachten der Eroberung, Rückeroberung, und Wiedereroberung. Doch letztendlich sorgte ein Fieberepidemie dafür, dass Silves Anfang des 18. Jahrhunderts nur noch ca. 1000 Einwohner zählte.

Maria dos Santos Garcia Blanco, 1808 aus Spanien eingewandert, soll die bis dahin unbekannte Korkgewinnung eingeführt haben. Es entstand eine Korkindustrie wodurch damals reichlich Gewinne erwirtschaftet wurden.

KorkhaldeDer Ort Silves ist heutzutage eine geschichtliche Sehenswürdigkeit der Algarve, der tausende Touristen anzieht. Meiner Meinung nach ist der Ort auch einen Besuch in Deinem Portugal Algarve Urlaub wert.

Du möchtest ein Teil des Umlandes von Silves bei einer Wanderung erkunden.

Wenn Dir diese Seite gefallen hat, dann teile sie in den sozialen Netzwerken.
Deine Freunde werden sich bestimmt über diesen Tipp freuen.
Bild TripadvisorBewertungen bei Google Maps

Schreibe einen Kommentar