!!!!!! unten auf der Seite auf No Index gesetzt !!!!!!

wandern-mit-uwe.de

Wer steckt dahinter?

Klicke Play zum Hören meines Beitrages!

Bei jeder Wanderung werde ich von meinen Gästen gefragt, was mich nach Portugal verschlagen hat oder wie ich an die Algarve gekommen bin. Da sich so viele Leute dafür interessieren, habe ich beschlossen an dieser Stelle etwas von meiner Geschichte zu erzählen.

In Deutschland …

Ich bin 1963 in Essen geboren und in der Nähe der Stadt Ahaus im Münsterland aufgewachsen. Die letzte 10 Jahre, bevor ich nach Portugal kam, lebte ich in Berlin.

Nach Abschluss der 10. Klasse begann ich eine Lehre bei der Bundesbahn als Elektroniker. Später folgte eine Ausbildung zum CNC-Techniker.

Mit fast 30 Jahren hatte ich als Betriebsmeister schon Personalverantwortung für einige Mitarbeiter. Das lag mir gar nicht! Ich war dafür einfach noch zu jung und unerfahren.Foto: Erdball

Nun stand ich da oben auf meiner Erfolgsleiter, verdiente gutes Geld, hatte Ansehen und Spaß an der Arbeit.

Nur die Vorstellung, dass ich das mein ganzes Leben so weiter machen sollte, wiederstrebte mir und ich suchte Veränderung.

Ich unternahm seinerzeit mehrere Reisen nach Indien. Zuerst für 6 Wochen, dann 2 Monate, 3 Monate und zum Schluss war es ein halbes Jahr. Davon wanderte ich 3 Monate im Himalaja in Nepal umher.

Ich wollte weg …

Als ich dann wieder zurück nach Deutschland kam, war ich nicht mehr der Selbe wie vorher. Ich wollte irgendwie nur noch raus aus Deutschland, raus aus dem modernen Sklavensystem, raus aus demFoto: Uwe mit Hund Funktionieren müssen.

Ich war mittlerweile Ende 20 und lernte eine Frau mit Kind und Hund kennen. Und wie der Zufall so spielt, wollte sie auch aus Deutschland auswandern.

Wir verkauften alles was wir nicht mitnehmen konnten, kauften einen umgebauten kleinen Bus und fuhren ohne genaues Ziel los.

Nach Portugal …

Angepeilt hatten wir Portugal, weil meine Freundin dort schon gewesen war, es schön fand und auch Freunde von ihr dort wohnten. Als wir 1993 an der Algarve ankamen, suchten wir uns ein Haus und fanden einen aufgegebenen Bauernhof in der Serra de Monchique, in einem kleinen fast verlassenen Foto: Esel und UweBergdorf. In mitten der der Natur und umgeben von den letzten echten Bergbauern ließen wir uns nieder.

Ich fing an mich intensiv mit der biologischen Landwirtschaft zu beschäftigen. Ein Buch über den biologischen Anbau und die Erfahrungen meiner steinalten Nachbarn verhalfen mir zu neuem Wissen.

Ich hatte Erfolge und Misserfolge zu verbuchen und jede Menge Spaß an der Sache. Doch leider konnten wir davon unsere Existenz nicht sichern.

Ein Jahr nach unserer Ankunft in Portugal kam ich auf die Idee geführte Wanderungen durch das Monchique-Gebirge anzubieten. Ausschlaggebend war dabei die Beobachtung, dass Wanderer trotz eines Büchleins in der Hand nicht zurechtkamen. Wegweiser oder markierte Wanderwege gab es nicht. Ich erkundete das Gebiet, eignete mir das dazugehörige Wissen anFoto: Uwe beim Wandern und legte los.

Nun gebe ich all mein Wissen und meine Erfahrungen als Wanderführer weiter, damit meine Gäste einen Einblick in eine von vielen Menschen unbekannte Welt bekommen.

Euer
Uwe Schemionek

Das sagen meine Gäste über meine Wanderungen: zu den Referenzen.

Wenn Dir diese Seite gefallen hat, dann teile sie in den sozialen Netzwerken.
Deine Freunde werden sich bestimmt über diesen Tipp freuen.
Bild TripadvisorBewertungen bei Google Maps

2 Gedanken zu „Über mich“

  1. Hallo Uwe,
    wir sind Manuela und Heinz. Ab dem 26.10.sind wir für 12 Tage in Portugal zu Gast. Gern würden wir mit dir einige geführte Touren drehen um Land und Leute kennen zu lernen. Wir sind in Albufeira im Hotel do Cerro untergebracht. Würden uns freuen, von dir zu hören,
    LG Manuela und Heinz

    Antworten
    • Vielen Dank für eure Anfrage. Ich habe euch eine Mail geschickt.
      LG Uwe

      Antworten

Schreibe einen Kommentar